Willkommen im Informationsportal für alle Praktiker des Kyusho-Jitsu im Deutschen Karate Verband e. V. (DKV).

 

Das Kyusho-Jitsu wurde im Jahre 2011 in die Stilrichtung - Stiloffenes Karate (SOK) - des Deutschen Karate Verbandes aufgenommen und erfreut sich seitdem zunehmenden Interesses unter den Karateka des Verbandes.

 

Wer das Kyusho-Jitsu im Deutschen Karate Verband erlernen möchte und noch nicht Mitglied ist, kann sich entweder direkt beim Verband anmelden (website siehe www.karate.de) oder in einem der vielen Vereine, die bereits dem DKV angeschlossen sind, Mitglied werden.

 

 

Kyusho-Jitsu

Kyusho-Jitsu bezeichnet das umfangreiche Wissen rund um die Vitalpunkte und ihre Anwendung in den Kampfkünsten.

 

Bekannterweise zeigt die Entstehungsgeschichte der japanischen Kampfkünste einen starken chinesischen Einfluss. Die im Kyusho-Jitsu gelehrten Prinzipien greifen auf das umfassende Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und deren 5-Elemente-Theorie zurück und nutzen es im Konflikt mit einem Gegner. Dabei kann man Kyusho-Jitsu nicht als eigenständige Kampfkunst bezeichnen, sondern eher als ein essentielles Wissen, das allen Kampfkünsten zu Grunde liegt. In China nennt man es beispielsweise Dim Mak, in Indien Marma Adi.

 

So wie Akupunktur und Akupressur mit der Stimulation bestimmter Körperstellen/ Vitalpunkte eine heilende Intention verfolgen, werden im Kyusho-Jitsu die energetischen und neurologischen Vorgänge des menschlichen Körpers so beeinflusst, dass eine Beeinträchtigung der Körperfunktionen die Folge ist. Diese Beeinträchtigung kann sich in Form von Schmerz, Gleichgewichtsstörungen, Kraftverlust bis hin zum Verlust des Bewusstseins äußern.

 

Zum Studium des Kyusho-Jitsu gehört aber keineswegs nur die Seite der negativen Wirkungsprinzipien, sondern ebenso das Wissen um die Linderung bestehender Beschwerden oder Blockaden bis hin zur Reanimation.

 

Sehr übersichtlich strukturiert und klar nachvollziehbar, kann das Wissen in jede Kampfkunst re-integriert und zur Verbesserung des Verständnisses um die eigene Kampfkunst verwendet werden. Es ist hierbei unerheblich, welche Kampfkunst ausgeübt wird, da die Erkenntnisse des Kyusho-Jitsu in alle Bereiche einfließen können.


 

Prüfungen

Prüfungen im Kyusho-Jitsu werden nach der Prüfungsordnung des Deutschen Karate Verbandes (DKV) durchgeführt. Kyu-Prüfungen werden im Rahmen der angegebenen Ausbildungsreihen abgehalten. Für die DKV-Dan-Prüfungen Kyusho bitte über die website des Verbandes unter www.karate.de anmelden.

 

Prüfungsordnung

9. bis 7. Kyu

Prüfungsordnung

6. bis 4. Kyu

Prüfungsordnung

3. bis 1. Kyu


 

Die nächsten Kyu-Prüfungen finden statt:

 

10.09.2017     Kyusho-Jitsu Modul 5     71032 Böblingen

17.09.2017     Kyusho-Jitsu Modul 4     49808 Lingen

07.10.2017     Kyusho-Jitsu Modul 1     67059 Ludwigshafen

05.11.2017     Kyusho-Jitsu Modul 5     49808 Lingen

10.12.2017     Kyusho-Jitsu Modul 6     71032 Böblingen

 

Prüfungsordnung

1. bis 3. Dan


 

Die nächsten Dan-Prüfungen finden statt:

 

04.11.2017     2. Meeting SV und Kyusho-Jitsu     49808 Lingen

 

 

Seminarbericht

 

Ein schöner Erfolg für eine klar strukturierte Etablierung des Kyusho im Deutschen Karate Verband:

 

... ganze 76 Teilnehmer waren am 4. Februar 2017 nach Oberkirch gekommen, um beim 12. Meeting Reale SV und Kyusho-Jitsu sich von Manfred Zink und Jürgen Kestner in die Feinheiten der Thematik einweisen zu lassen.

 

Von den grundlegenden Erkenntnissen für Neulinge der Materie (Vitalpunkte mit Schmerzresonanz) über die einfachen und höheren Prinzipien für Fortgeschrittene, bis hin zur professionellen Umsetzung der Wirkungsebenen 4 und 5, wurde alles in der Praxis gezeigt, was das Herz des Kyusho-Interessierten begehrt. Hierbei wurde die Thematik konsequent entmystifiziert und gleichzeitig die Möglichkeiten und Grenzen in der realen Welt auf den Punkt beleuchtet. Am Ende stand für die Teilnehmer fest, dass die Vitalpunkte nicht nur historisch fester Bestandteil der Kampfkünste, im Besonderen des Karate, sind, sondern unter Einbeziehung von Prinzipien, Wirkungsebenen und unterschiedlichen Fähigkeiten der Gegner, für eine reale Selbstverteidigung unabdingbar sind.

 

Wir freuen uns auf die weiteren Seminare mit Manfred Zink und Jürgen Kestner, die für 2017 und 2018 bereits geplant sind. Teilnehmern wird hier die Möglichkeit geboten Kyu- und Dan-Prüfungen im SOK-Kyusho des DKV abzulegen.

 

 

Ausschreibungen

 

10.09.2017

71032 Böblingen

Ausbildungsreihe, Modul 5

17.09.2017

49808 Lingen

Ausbildungsreihe, Modul 4

07.10.2017

67059 Ludwigshafen

Ausbildungsreihe, Modul 1